English Version
von der Idee zum Buch
 
Shared Workspace (intern)
 
Informationen für die Autoren
Informationen für die Studierenden
 

SommerSemester 2004 Projekt:

"Bibliothekswissenschaft - quo vadis?"

Standortbestimmung
Perspektiven
Visionen

- Titelblatt (pdf)
- Inhaltsverzeichnis (pdf)
- Abstracts in English (pdf)
- Autorenliste (pdf)
- Liste der teilnehmenden Studenten (pdf)

Auslieferungstermin: 18. Mai 2005

Bibliothekswissenschaft - quo vadis?
Library Science - quo vadis?
Eine Disziplin zwischen Traditionen und Visionen: Programme - Modelle - Forschungsaufgaben
A Discipline between Challenges and Opportunities: Programms - Models - Research Assignments

Ed. by Hauke, Petra
With a Preface by Guy St. Clair Consulting Specialist for Knowledge Management and Learning, New York, NY and a Foreword by Georg Ruppelt Speaker of BID - Bibliothek & Information Deutschland Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheks- und Informationsverbände e.V.
2005
Book-Edition, approx. 480 pages, Hardbound

Price:
approx. 75.00 EUR Order Info

Price:
approx. 129.00 SFR

ISBN 3-598-11734-5

Das Ziel

In einer Zeit sich rasch wandelnder Informationsstrukturen und -bedürfnisse heißt es für die Bibliotheken wie für die Bibliothekswissenschaft, ihren Standort zu überdenken und ggf. neu zu bestimmen, Visionen im Hinblick auf neue Aufgaben zu entwickeln sowie greifbare Perspektiven in Form von Forschungsvorhaben und Modellprojekten aufzuzeigen.

 


Der Hintergrund


Das Institut für Bibliothekswissenschaft in Berlin ist das einzige seiner Art im deutschsprachigen Raum.
Obwohl noch im Jahre 2003 von einer international besetzten Expertengruppe positiv evaluiert, ist das Institut aufgrund von Sparzwängen akut von der Schließung bedroht.

Die nachgewiesene zunehmende Nutzung öffentlicher und wissenschaftlicher Bibliotheken widerlegt die Vorstellung, diese Einrichtungen könnten - weil ja "alles im Internet steht" - ebenso wie die Bibliothekswissenschaft in absehbarer Zeit überflüssig werden.

Statt dessen erwachsen den Bibliotheken und damit der Bibliothekswissenschaft ständig neue Aufgaben und neue Herausforderungen, wenn es z.B. gilt, die Informationsflut überschaubar zu machen und den Bibliotheksnutzern für ihre Bedürfnisse strukturierte Angebote bereitzustellen, die alle Medien berücksichtigen: das "klassische Buch" ebenso wie online verfügbare Dokumente, Datenbanken etc.

Diese Aufgaben müssen gemeinsam von Bibliotheks- und Informationswissenschaftlern angepackt werden. Es geht um Visionen und um konkrete Perspektiven, um Denkmodelle und deren praktische Umsetzung.

 
 
call for papers : html - pdf (440 kB)
 

 
auf deutsch
 
Shared Workspace (intern)
 
Guidelines for our Authors: html

Project Summer Semester 2004

"Library Science - quo vadis?"

Locating - Aspects - Visions

- Title Page (pdf)
- Table of Contents (pdf)
- Abstracts in English (pdf)
- Authours (pdf)
- Participating Students (pdf)

to be published in Spring 2005

The aim

In a time of rapidly changing information structures and needs it means to reconsider the libraries and library science's position, to determine it if necessarily again and to develop visions in the view of new tasks as well as pointing out seizable perspectives in form of research and model projects


Background

The institute of Library Science at the Humboldt- University of Berlin is the only one of its kind in the German speaking area. Although even in 2003 positively evaluated from an international team of experts the institute is threatened from the closing due to saving obligations.

The evident increasing use of public and academic/scientific libraries refutes the idea that such institutions as well as the library and information science could be unnecessary because “all could be even found in WorldWideWeb”.

On the contrary there are steadily increasing new tasks and challenges for libraries and also for library and information science such as to make the information explosion manageable and to make available offers structured due to the demands of the users of libraries taking into account all kinds of media: the “classic book” as well as online documents and databases etc.

These problems have to been solved jointly by library and information scientists. It’s a question of visions and concrete perspectives, working models and their practical realisation.


 


 
 
call for papers : html - pdf (440 kB)